2011-05-29TagdesHundesTierisches mit Peter Welk und Georg Corman

Zum Tag des Hundes erfreuten Schauspieler Peter Welk (links) und Pianist Georg Corman beim Literaturkonzert am Sonntag im Fassraum des Wilhelm-Fabry-Museums ihr Publikum unter anderem mit der Satire „Hundeherz" des russischen Arztes und Schriftstellers Michail Bulgakow, die als „Fortsetzungs-Schmunzical" erzählt wurde. Dazwischen gestreut: Heiteres zum Hund von Eugen Roth, Heinrich Heine („Der tugendhafte Hund" als musikalische Ballade in der Vertonung von Georg Corman) und eine „Elegie auf einen Mops" aus dem 18. Jahrhundert. Foto: Olaf Staschik

aus: Rheinische Post vom 31.05.2011

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok