Charles Schreyvogel
* 4 Januar 1861 ; †27 Januar 1912

Er war ein amerikanischer Maler, der sich auf die Bilder des "Wilgen Westens" nach dem Bürgerkrieg in den USA spezialisiert hatte. Sein Interesse galt dem Militär.
Geboren war er in New York als Sohn armer deutscher Immigranten. Als Kind lebte er auch in New Jersey. Schreyvogel brachte sich das Malen selbst bei, weil er kein Geld für eine Kunstakademie hatte.
1901 gewann er für das Bild "My Bunkie" einen anerkannten Preis der nationalen Akademie für Kunst und Design. Dadurch wurde er über Nacht berühmt und anerkannt.
Er arbeitete am liebsten in seinem Atelier und nicht im wirklichen Westen.
Seine Arbeiten hängen heute in anerkannten Museen in den USA.


  • My Bunkie
 

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden