2021 10 30 Finissage Murals zu Mnchhausen 027 GroFelix Gephart, Dominik Hebestreit alias Birne und Bernd Harreuter präsentieren die neue Texttafel der Historischen Kornbrennerei. Die Aufnahmen lassen erahnen, wie es hier einst mal ausgesehen hat.

Vielen Dank Peter Siepmann für das Foto und die Erstellung der neuen Tafel.

 

The Doctor GroDie Grafik „The Doctor“ (dt.: Der Arzt) basiert auf dem gleichnamigen Gemälde des englischen Malers Luke Fildes aus dem Jahr 1887. Erstmalig 1891 in der Tate Britain in London ausgestellt, befindet dieses sich auch heute noch dort.

Zu sehen ist ein Arzt bei einem Hausbesuch. Er kümmert sich um ein schlafendes, vermutlich krankes Kind. Interessant ist insbesondere die Figurenkonstellation sowie die Blicke der Personen zueinander und, wie diese wiederum unseren Blick beim Betrachten der Grafik leiten. Auch Licht und Schatten kommen vor allem in dieser wunderbaren schwarz-weiß Fassung zur Geltung, die wir hier am heutigen #depotdienstag vorstellen.


 

WundertteEs weihnachtet schon ein wenig bei uns im Museum.

Ab heute könnt ihr Wundertüten zum Preis von 6€ bei uns erwerben. Ihr wollt wissen was drinnen ist? Lasst euch überraschen…

Nur so viel: In den Tüten findet ihr etwas Hörbares, Speicherbares, Lesbares und Verschickbares… Eine Wundertüte eben.

 

2021 10 28 Fhrung durch die Ausstellung Meeresstille 001 GroAm kommenden Sonntag findet im Rahmen des Kultursonntages eine weitere Künstlerführung durch die Ausstellung "Meeresstille" statt.

Als kleinen Teaser haben wir euch eine kleine Galerie von der vergangenen Führung zusammen gestellt.

Wir freuen uns auf euch!

P.S.: Das ganze Programm zum Kultursonntag in Hilden findet ihr auf www.hilden.de/kultursonntag. Es lohnt sich....

 

Tor 01Unser technischer Mitarbeiter Bernd Harreuter hat das Törchen der Kornbrennerei wiederentdeck!

Anhand von historischen Fotos und Farbresten erhält es seine originale Strahlkraft zurück. Dafür wird es zuvor Sandgestrahlt, verzinkt und dann lackiert.

Die metallene Rose und die Stahlspitzen werden wieder weißer Farbe versehen.

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden