CreoPreis04Heute ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, der jährlich stattfindende Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen.

Genau auf dieses Thema will die Installation "Broken" des Künstlers Dennis Meseg, der auch schom mit einer seiner Installationen in Hilden zu Gast war, aufmerksam machen.


 

Larissa Mller MeeresstilleHeute starten wir eine kleine Serie. Mitarbeiter*innen und Besucher*innen zeigen euch ihre Lieblingswerke aus der Ausstellung „Meeresstille“. Den Anfang macht Larissa Müller, die ein Praktikum im Rahmen ihres Studiums bei uns macht.

„Die beiden Werke von Andrea Temming waren mir seit Beginn der Ausstellung ins Auge gesprungen. Besonders gefallen mir die Kompositionen und Farbwahl der Bilder. Auch gefällt mir, wie das Gefühl der Isolation überbracht wird, sowie die Einarbeitung der leeren Notenzeilen.“

Welches ist euer Lieblingswerk und warum?

 

Aegyptiacum GroNoch ein Apothekergefäß am #depotdienstag, auch eine Fayence aus dem 18. Jahrhundert! Besonders auffällig sind die beiden Putti (Engelkinder) oben, außerdem Pfauenfedern unten. Zur Dekoration dient auch ein zweifarbiges Gesicht mit ausgestreckten Flügeln.

In der Mitte steht „U:Aegyptiac“, ausgeschrieben „Unguentum Aegyptiacum“. Das ist eine Wundsalbe, die Kupferacetat (Grünspan) enthält. Man hat sie benutzt, um faule Geschwüre und Wunden wegzufressen. Keine schöne Vorstellung!

 

Art CologneGestern noch auf der Art Cologne, ab morgen wieder in unserem Museumsshop erhältlich:

Charles Wilp „Kunst im Rausch“ der Werbung.

 

2021 11 07 Hildener AT Trikot Prsentation 001 Gro

Die Hildener Wölfe, die Handballabteilung der Hildener Allgemeinen Turnerschaft von 1864 e.V., freuen sich, erstmals in der langen Handballtradition (Handball gibt es seit 1922 in der HAT) alle Teams mit einheitlichen Trikots ausstatten zu können.

Neben den Sponsoren ist auch die Büste von Wilhelm Fabry und sie Reformationskirche auf dem Trikot abgebildet.

Ratet mal, wo diese Trikots das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurden?

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden