ZoomGestern wurde die Outdoor-Ausstellung "Smile Effekt - 60 Jahre Antibabypille" von Angelina Vernetti bei bestem Wetter auf dem Alten Markt eröffnet.

Über die Hintergründe der Ausstellung sprachen die Künstlerin, Prof. Lars Bauernschmitt, Bürgermeister Dr. Claus Pommer, Dr. Sandra Abend und Lina Schorn im Rahmen einer Zoom-Konferenz:

 

Analog Sofia Magdits 01

Gleich vier Textilarbeiten haben wir von Sophia Magdits für unsere Kunstaktion analog / digital bekommen.

Die gestickte Arbeit trägt den schönen Titel "Die Friedenstaube". Die drei gewebten Arbeiten sind Teil des Werkes "La familie completa" zu der insgesamt 20 kleine Teppiche gehören.

Wie sagen Danke für die Beteiligung.

 

Nikolaus Kopernikus Gro

Bald richten wir in der Ausstellung "Into Space" den Blick zu den Sternen.

Passend dazu zeigen wir euch am heutigen #depotdienstag eine Lithographie nach Johann Nepomuk Geiger aus dem 19. Jahrhundert.
Das Bild zeigt den dänischen Adligen und Astronomen Tycho Brahe, einen Löwen und Kaiser Rudolf II. in seiner Studierstube. Brahe wurde durch seine 1572 gemachte Beobachtung einer im Sternbild Kassiopeia erschienenen galaktischen Supernova in ganz Europa bekannt.

 

2021 02 25 Dr Sandra Abend und Corona Banane Leinwand 001 GroObwohl die Ausstellung „Kunst heilt“ offiziell bereits beendet ist, dürfen wir am Dienstag, 1. Juni, von 14 Uhr bis 20 Uhr außerplanmäßig noch einmal unsere Türen öffnen.

Als besonderes Highlight hat sich Thomas Baumgärtel als Gast angekündigt. Auch Dennis Josef Meseg, der im vergangenen Jahr mit seinem Corona-Mahnmal „It is like it is“ auf seiner Deutschlandtour Halt in Hilden gemacht hat, wird noch einmal ins Wilhelm-Fabry-Museum kommen.

Der Eintritt kostet 3 Euro / ermäßigt 1,50 Euro.

Eine Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist sinnvoll. Eine Registrierung vor Ort ist auch möglich.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gelten aber folgende Voraussetzungen für den Besuch:

  • Da die Besucherzahl begrenzt ist, kann es unter Umständen zu Wartezeiten kommen.
  • Ein Nachweis über einen negativen Coronatest (höchstens 48 Stunden alt), über einen vollständigen Impfschutz oder eine Genesenung in den letzten sechs Monaten muss vorgezeigt werden.
  • In den Ausstellungen gilt Maskenpflicht (medizinische Masken oder FFP2 Masken).

 

Anna Fischer Dckelmann GroFrauenpower! Die österreichisch-ungarische Lebensreformerin, Ärztin und Autorin Anna Fischer-Dückelmann (1856–1917) war eine der ersten studierten Medizinerinnen, die den Mangel an weiblichen Fachkräften in der Medizin nicht zuletzt in der Wochenzeitung „Volkswohl“ – gemeinsam mit ihrem Mann gegründet – kritisierte.

Ihr weltberühmtes und in 13 Sprachen übersetztes Werk „Die Frau als Hausärztin“ erschien erstmals 1901 und wanderte bis in die 80er-Jahre über die Warentische.

Am heutigen #depotdienstag zeigen wir euch unser Exemplar von 1921 und loben Anna Fischer-Dückelmann für ihren Einsatz in der Etablierung von Ärztinnen in der Medizin!

 

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden