Broschre Out of SpaceAktuell zeigen wir im Fassraum – paralell zur Ausstellung „Into Space“ von Chales Wilp – die Kabinettausstellung „Out of Space“ von Ulrike Arnold und Victor Van Keuren. Bis zum 26. September sind ihre Werke dort zu sehen und zeigen uns eine andere Sicht auf das Thema „Kosmos“, das auch Wilp umtrieb!

 

Skelett Riedel GroAm heutigen #DepotDienstag gibt es diese schöne Radierung eines sinnierenden Skeletts von Gottlieb Friedrich Riedel (1724-1784). Riedel war Porzellanmaler, Radierer und später auch Verleger. Die Darstellung stammt aus seinen „Abbildung der Knochen und Muskeln des menschlichen Körpers für junge Künstler, nebst deutsch-latein- und französischen Namen aller Theile und ihrer kurzen Erklärung“ aus dem Jahr 1783. An den kleinen Nummerierungen der einzelnen Knochen lässt sich erkennen, dass es sich um ein Blatt für Anatomiestudien handelt.

 

2021 06 13 Ausstellungserffnung Into Space Charles Wilp 015 Gro

Vor gut fünf Wochen haben wir die Ausstellung "Charles Wilp. Into Space" im Innenhof des Museums eröffnet.

Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, und natürlich auch für alle anderen, haben wir das Video zur Eröffnung auf dem YouTube Kanal der Stadt Hilden veröffentlicht.

 

2021 06 25 Ausstellungserffnung Out of Space Ulrike Arnold Victor Van Keuren 049 Gro... dank des Museums- und Heimatvereins Unser Hilden e.V. konnte der personelle Engpass schnell gelöst werden.

Die Ausstellung Charles Wilp „Into Space“ und die Kabinettpräsentation „Out of Space“ von Ulrike Arnold und Victor Van Keuren sowie die Historische Kornbrennerei können jetzt wieder zu den normalen Öffnungszeiten besucht werden.

 

Museum Julian und Luisa 01 GroDas Wilhelm-Fabry-Museum ist nichts für Kinder? Dem müssen wir widersprechen. Die historische Dampfmaschine und auch der Fassraum und die meisten Wechselausstellungen lassen regelmäßig Kinderaugen strahlen. Mit ihren Fragen und ihrer kindlichen Neugier lassen sie viele Dinge auch für uns in einem neuen Licht erscheinen.

Bei Fragen zu kindgerechten Führungen meldet euch gerne bei uns.

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden