Ausstellungseröffnung "Kunst heilt"Auch wenn die wunderbare Eröffnung schon einige Zeit her ist, möchten wir Ihnen die entstandenen Fotos nicht vorenthalten. Aus diesem Grund haben wir nun eine Bildergalerie zusammen gestellt.

 

AidsAnlässlich des heutigen Welt-AIDS-Tages möchten wir Ihnen die „AIDS-Schleifen-Banane” zeigen. Seit 1988 wird am 01. Dezember jährlich der Welt-AIDS-Tag organisiert und ruft zum „Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung” auf. Als Zeichen der Solidarität mit HIV-Infizierten ist die Rote Schleife (Awareness Ribbon) der Künstlergruppe Visual AIDS 1991 zum Symbol geworden. Auch Baumgärtels Banane „zeigt Schleife” und dem schließt sich das Wilhelm-Fabry-Museum mit ihrer Präsentation in unserer Ausstellung stolz an!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

skulap BananeDas Äskulapkreuz von Thomas Baumgärtel, das in unserem Museum als limitierte Auflage ebenfalls käuflich zu erwerben ist, ziert nicht ohne Grund das Plakat zur aktuellen Ausstellung! Musterbeispielhaft vereint es in sich die Fachbereiche der Medizin und der Kunst. Die Freiheit, diese Symbiose zu kreieren, nimmt sich Baumgärtel unter Verwendung seines Markenzeichens und eigenen Freiheitssymbols, der Banane.

Der im Zentrum des Bildes dargestellte Äskulapstab gilt gemeinhin als Symbol des Ärzte- bzw. Pharmaziestands. Entnommen ist er der griechischen Mythologie als Attribut des Heilgotts Asklepios und setzt sich zusammen aus einem Stab (u.a. Symbol für magische Kräfte) und einer Schlange (u.a. Symbol für Heilkraft), die sich spiralförmig um ihn wickelt. Bei Baumgärtel zeigt sich diese Schlange jedoch als verformte Banane.

Prägnant wacht eine seiner Äskulapbananen bereits seit 2008 an unserer Außenfassade über das Museum. Derartige Metamorphosen seiner Spraybanane ziehen sich durch die gesamte Ausstellung und werden uns in den folgenden Wochen daher regelmäßig in weiteren Exponaten begegnen.

 

 

 

WeihnachtskugelAb sofort können Sie diese wunderschönen Weihnachtskugeln des Museums- und Heimatvereins „Unser Hilden E.V.” bei uns im Museum nach Terminabsprache für je 15€ erwerben.
Die Kugeln wurden in liebevoller und aufwendiger Handarbeit vom Familienbetrieb „Lauschaer Glaswelt” mundgeblasen sowie handbemalt.
Zur Terminabsprache kontaktieren Sie bitte unseren Mitarbeiter Herrn Harreuter unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden