220608 WFM 048 GroDie Ausstellung "Eingebrannt" erzählt die Geschichte eines Fotos, das sich im wahrsten Sinne des Wortes in das kollektive Bildgedächtnis eingebrannt hat. Das Foto der schwer von Napalm verbrannten neunjährigen Kim Phuc, die nackt aus ihrem umkämpften Dorf flieht. Michael Ebert, der Kurator der Ausstellung, hat das Foto und seine Geschichte jahrelang erforscht. Seine Arbeit stützt sich auf die persönlichen Aussagen und Erinnerungen aller noch lebenden Beteiligten sowie auf die minuziöse Auswertung des kompletten, noch vorhandenen Materials.

Im Rahmen einer Kuratorenführung am 15. September, um 18:30 Uhr, berichtet Michael Ebert spannende Details und Hintergründe rund um die Ausstellung. Die Führung ist im Eintrittspreis in Höhe von 3 Euro enthalten.

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden