BartholmeAuch unsere Besucherin Astrid Batholomé hat einen Favoriten in der Ausstellung:

„Ich habe Ehrfurcht davor, wie ausgehend von einem leeren Notenblatt so beeindruckende Musik erschaffen werden kann. Die zweite Darstellung zeigt, wie man aus dem Tunnel, einem diffusen Raum, einen Weg herausfinden kann. Beide Bilder ergänzen sich in ihrer Aussage auf faszinierende Weise.“

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden