Skelett Riedel GroAm heutigen #DepotDienstag gibt es diese schöne Radierung eines sinnierenden Skeletts von Gottlieb Friedrich Riedel (1724-1784). Riedel war Porzellanmaler, Radierer und später auch Verleger. Die Darstellung stammt aus seinen „Abbildung der Knochen und Muskeln des menschlichen Körpers für junge Künstler, nebst deutsch-latein- und französischen Namen aller Theile und ihrer kurzen Erklärung“ aus dem Jahr 1783. An den kleinen Nummerierungen der einzelnen Knochen lässt sich erkennen, dass es sich um ein Blatt für Anatomiestudien handelt.

© 2020, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden