Kunstlinse statt Katarakt - 2000 Jahre Therapie des grauen Stars

Kunstlinse statt Katarakt - 2000 Jahre Therapie des grauen Stars

Ort: Fassraum des Wilhelm-Fabry-Museums Benrather Straße 32, 40721 Hilden, Deutschland

Kategorien: Vortrag

Vortrag von Prof. Dr. Marion Maria Ruisinger
Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt

09.02.2017 | 19.30 - 21.00 Uhr
Eintritt: 5,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro

Kupferstich aus Lorenz Heister, De cataracta in lente crystallina. Altdorf 1713Kupferstich aus Lorenz Heister, De cataracta in lente crystallina. Altdorf 1713

Die Trübung der Augenlinse, auch als "grauer Star" bekannt, wurde schon in der griechischen Antike durch eine spezielle Operation behandelt. Diese Operation, der "Starstich", hielt sich bis in das 18. Jahrhundert hinein als Methode der Wahl. Doch dann kam Bewegung in die Sache.
Schritt für Schritt wurde aus dem altbekannten Starstich unsere moderne Kataraktoperation, bei der die getrübte Linse durch eine individuell angepasste Kunstlinse ersetzt wird. Und die Entwicklung geht weiter...

Glasaugentableau aus der Sammlung des Deutschen Medizinhistorischen Museums IngolstadtGlasaugentableau aus der Sammlung des Deutschen Medizinhistorischen Museums Ingolstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

       

2017-02-09 19:30:00
2017-02-09 21:00:00