Die internationalen Verflechtungen der Kriegskrankenpflege im 19. Jahrhundert

Die internationalen Verflechtungen der Kriegskrankenpflege im 19. Jahrhundert

Ort: Fassraum des Wilhelm-Fabry-Museums Benrather Straße 32, 40721 Hilden, Deutschland

Kategorien: Vortrag

Florence Nightingale, Henry Dunant und die konfessionellen Schwestern auf dem Kriegsschauplatz

Vortrag von Dr. Annett Büttner

01.02.2018 | 19.30 - 21.00 Uhr
Eintritt: 5,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro

Florence Nightingale, die gern als die berühmteste Krankenschwester der Welt bezeichnet wird, ist vor allem auf Grund ihrer Verdienste im Krimkrieg und bei der Reformierung der Pflegeausbildung in Großbritannien berühmt. Weniger bekannt ist dagegen, dass sie wesentliche Impulse für ihre Arbeit während ihrer Studienaufenthalte in der Kaiserswerther Diakonissenanstalt bekam. Diese und weitere internationale Beziehungen zwischen den ersten Akteuren der freiwilligen Kriegskrankenpflege sollen in diesem Vortrag beleuchtet werden.

      

2018-02-01 19:30:00
2018-02-01 21:00:00