Themenausstellungen des Wilhelm-Fabry-Museums

Die Themenausstellungen des Wilhelm-Fabry-Museums erfreuen sich großer Beliebtheit, weit über regionale Grenzen hinaus. Ab Sonntag wird die Reihe mit der Schau „Schmerz - Bilder vom Menschen“ fortgesetzt.
aus RP vom 16.10.2008 von Barbara Steingiesser

Ausstellung „Schmerz – Bilder vom Menschen“ im Wilhelm-Fabry-Museum

Ein Gefühl, das jeder kennt: der Schmerz. Auch die Kunst hat sich in den vergangenen Jahrtausenden – gerade in christlich geprägtem Kulturkreisen - immer wieder mit diesem elementaren Empfinden des Menschen auseinandergesetzt. Für die sechste Themenausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum, die am kommenden Sonntag, 19. Oktober, eröffnet wird, wird das Thema „Schmerz“ aus heutiger Sicht künstlerisch beleuchtet.
aus: Wochen-Anzeiger Hilden von Werner Kimmel vom 15.10.2008

 

Theaterklasse der Musikschule Hilden im Wilhelm-Fabry-Museum

Junge Schauspieler aus der Theaterklasse der Musikschule zeigen im Fassraum des Wilhelm-Fabry-Museums "Viel Lärm um Nichts" - mit Erfolg.
aus: NRZ vom 09.02.2009 von Hafssa el Hasbouni

 


Einen Art „Literarischen Salon“ richtet der Hildener Deutschlehrer und Rezitator Gerhard Ferenschild ab dem 12. April im Wilhelm-Fabry-Museum ein. Über vier Jahre will er Thomas Manns kompletten „Zauberberg“ lesen - einen Zeitroman von ungebrochener Aktualität.
aus: RP vom 28.03.2011 von Stefanie Mergehenn

Interview mit Dr. Wolfgang Antweiler

Dr. Wolfgang Antweiler begrüßt die Neubaupläne für das Wilhelm-Fabry-Museum an der Ecke Benrather Straße/Ellerstraße. Über die Kosten wird noch nicht gesprochen.

aus: Rheinische Post vom 11.11.2008 von Petra Czyperek