Geoffroy-HenriHenry Jules Jean Geoffroy
Französischer Maler, Meister der Familienszenen und der Protraitkunst
* 1853 in Marennes (Charente-Maritime); † 1924 in Paris

Henry Jules Jean Geoffroy (Geo), geboren in Marennes, Frankreich, wurde schon mit 18 Jahren ein Schüler von Eugene Levasseur (franz. Maler und Kupferstecher). Bald schon wurde er in die Ecole des Beaux Arts in Paris aufgenommen und studierte dort mit anderen bekannten Künstlern seiner Zeit.
Während seines ganzen künstlerischen Lebens erhielt er viel öffentlichen Beifall. Seine Bilder wurden ununterbrochen in Paris ausgestellt. Obwohl er mit unterschiedlichen Techniken und Inhalten experimentierte, stand die Darstellung von Kindern im Focus seiner Arbeit. Mit seinem einfühlsamen Talent für dieses Genre war er bei wohlhabenden Familien ein gefragter Maler für deren Kinderbilder. Schließlich inspirierte in ein Herausgeber dazu, Kinderbücher zu schreiben und zu illustrieren.

Geoffroy erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem gewann er bei der Weltausstellung 1900 in Paris eine Goldmedaille. Er starb 1924 in Paris.


  • Im Hospital
  • Besuchstag im Krankenhaus
  • Familie sitzt um den Kamin