anonymUrsula Kreuer
Deutsche Malerin
* 1949 in Itzehoe (Schleswig-Holstein)

Nach der Lehre zur Bürokauffrau lebte sie 2 Jahre in Berlin. Durch ihren Mann kam sie nach Hilden. Bis 1996 hat sie in ihrem Beruf gearbeitet und kam dann durch Zufall zum Malen und zur Bildhauerei. Sie besuchte diverse Malkurse u.a. bei Kirsten Graf, Hannolore Busch, Annette Wirtz und Elisabeth Mühlen.
Ursula Kreuer malt meistens mit Acrylfarbe auf Leinwand. Sie arbeitet auch gerne zusätzlich mit Sand, Seidenpapier und Jute. Den Malstil kann man der informellen Malerei zuordnen. Es werden also keine festen Kompositionsregeln eingehalten. Die Bearbeitung von Speckstein und Ytong lernte Sie bei Leonie Alt. In der Sommerakademie Schieder-Schwalenberg wurde ihr durch Cherly Joscher aus Berlin der Umgang mit Holz nahe gebracht. In der Zeit von 1997 bis heute wurden ihre Bilder und Skulpturen immer wieder in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, u.a. im Haus Hildener Künstler, Rathaus Kaiserswerth, Krankenhaus Köln-Holweide und im Technischen Verwaltungsgebäude, Düsseldorf.
Das Buch "Verwässerte Zeugnisse" von Eflinor Woh!feil, Düsseldorf-Unterbach wurde mit ihren Bildern illustriert.


  • Ohne Titel