Aktuelles


"Lasst uns, eh’ sie uns begraben, einen Letzten sitzen haben!" -
Trinklieder, Schwänke vom Schwanken, Träume vom Säuferhimmel mit Peter Welk und Dieter Prochnow<
15. Hildener Literaturkonzert
23.11.2017 | 19.30 - 21.00 Uhr

Dieter Prochnow und Peter Welk, zwei von der Anlage her Seriöse, werden in allerbester Laune die Seriosität ablegen und in der Köstlichkeitenkiste wühlen. Gedichte und Geschichten vom Suff auskramen. Diese seriös vermitteln oder, in gekonnter Theaterpose, ansteckend schwankend.


Im Felde verwundet - Bilder aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg
Ausstellung bis 4. Februar 2018

Die Ausstellung von Michael Ebert stellt medizinische Themen in den Mittelpunkt. Das ist einer der interessantesten Aspekte in der Fotografie des Sezessionskrieges überhaupt. Schließlich stellte die hohe Zahl an Verwundeten beide Parteien vor riesige logistische Herausforderungen. Während des Bürgerkrieges wurde eine medizinische Versorgung bisher unbekannten Ausmaßes aufgebaut. Daher existieren zahlreiche Fotos, die sich mit dieser Thematik befassen: Bilder von Verwundeten, Ärzten, Lazaretten und auch dem Engagement der Zivilbevölkerung. Auf grausame Darstellungen wurde für die Ausstellung jedoch bewusst verzichtet. "Im Felde verwundet" soll nicht schockieren, sondern informieren und faszinieren.